Logo

Physiotherapie Mareike Franken

Therapiezentrum Leipzig Sellerhausen

Ultraschall

Manuelle Therapie

Unsere Hände und ihre heilenden Kräfte

Die Manuelle Therapie ist so alt wie die Medizin. Der Begriff Manualtherapie leitet sich von Manus ab, dem Wort für Hand. Der Therapeut tastet, drückt und massiert bestimmte Punkte, um Verspannungen, Schmerzen in Gelenken und Muskeln zu beheben oder zu lindern.

Die manuelle Therapie ist nicht nur eine behandelnde Methode. Sie gibt dem Therapeuten die Möglichkeit während der gesamten Therapie selbstständig Befunde zu erheben und den weiteren Ablauf mit dem behandelnden Arzt abzustimmen.

Was ist mit meinem Körper los

Durch Tasten und mit sanftem Druck sucht der Manualtherapeut nach den eigentlichen Ursachen der Beschwerden. Bei der ersten Befunderhebung wird auch nach Störungen in der Statik gesucht.Es wird kontrolliert, ob z.B. eine Schiefstellung des Beckens oder eine angeborene Störung der Hüftgelenke vorliegt.
Schmerzen an einem Körperteil können ganz andere Ursachen haben. Wirbelsäulenblockierungen können im ganzen Körper Schmerzen erzeugen, eine Schonhaltung ist die Folge, woraus wiederum Schmerzen entstehen, was ein erfahrener Therapeut erkennen kann.

Mit sanften Griffen wird behandelt

Mit speziellen Griffen, die nur mit Druck, Gegendruck und Zug arbeiten, wird die Verspannung oder die Blockade gelöst. Ohne Medikamente regt der Manualtherapeut die Selbstheilungskräfte an. Zwei Techniken werden in der Physiotherapie vom Therapeuten durchgeführt:

Mobilisation

Durch sich wiederholende Grifftechniken und Bewegungen wird die Mobilität der Gelenke verbessert und Blockierungen gelöst. Das führt zur Entlastung der Gelenke und einer Schmerzlinderung.

Weichteiltechniken

Mit Dehnung und Streichung der Sehnen, Muskeln und des Bindegewebes werden Verspannungen gelöst und die Spannkraft wieder hergestellt. Dazu gehört auch die Triggerpunktbehandlung (Druckbehandlung). Mit dem Fingerknöchel, dem Daumen oder der ganzen Hand wird dabei zunehmender Druck auf eine Körperstelle ausgeübt.

Triggerpunkte sind entzündlich verhärtete Stellen im Muskelbereich, die Schmerzen an entfernten Stellen des Körpers erzeugen können.